Die Weinkeller

Die beiden Weinkeller (im Chianti Classico und in der Maremma) wurden nach modernsten Grundsätzen gebaut. Sie sind ein weiterer Faktor, der es ermöglicht, höchste Qualität zu produzieren. Die Anlage der Gebäude und die ganze technische Einrichtung wurden darauf ausgerichtet, die hohe Traubenqualität sorgfältig und schonend weiter zu verarbeiten. Die dreigeschossigen Gebäude sind in diesem Qualitätsdenken ein wichtiger Bestandteil. Dadurch kann die Schwerkraft genutzt und weitgehend auf das Pumpen des Weines verzichtet werden.

Die Gärung erfolgt in konischen Stahltanks. Durch diese Form ist die Kontaktfläche von Maische und Most deutlich grösser, während die Fläche Luft-Maische kleiner ist. Das traditionelle Umpumpen der Maische haben wir durch einen modernen Stössel ersetzt. Auch hier wird auf den Einsatz von Pumpen verzichtet. Alle BRANCAIA Weine reifen 12 bis zu 20 Monate in kleinen Holzfässern, Zement- oder Stahltanks.

Die einzelnen Rebsorten und Lagen werden bis kurz vor der Abfüllung getrennt ausgebaut. Somit können wir dem jeweiligen Potential optimal gerecht werden. Auch beim Abfüllen führen wir dieses Qualitätsdenken konsequent weiter. Die besten Maschinen sollen helfen, dass das so lange gepflegte Produkt unter optimalen Bedingungen abgefüllt werden kann und als Trinkgenuss auf Ihren Tisch kommt.